REK_TSC4443-min.jpg

KneippErlebnis

Flühli/Sörenberg

 

 

-  TAUCHE EIN  /  ATME AUF  -

in der UNESCO Biosphäre Entlebuch

 

WiLlkommen auf der schönsten Kneippanlage der SchWeiz!

 

Für alle Sinne - Kneippweiher Schwandalp

Am Fusse der Schwändelifluh, hoch über dem Waldemmental, ruht inmitten eines bunten Wiesenblumen-Teppichs ein kleiner von zwei Quellen gespeister Weiher. Einst als Reservoir für das Kleinkraftwerk der Sägerei und Holzwarenfabrik Siegwart angelegt, gestaltete die «Genossenschaft Flühli Wasser» den Speicherteich 2003 zu einer Gesundheitsanlage nach Sebastian Kneipp – mit Wassertretanlage, Barfusspfad, Kräutergarten, Gussstation, Armbad und Ruhestation. 2013 wurde die Anlage mit dem Biospärenpreis 2013 ausgezeichnet. 

Weit über hundert Jahre alt ist die Lehre von Sebastian Kneipp und dennoch ganz und gar nicht altmodisch – besonders wenn sie so eindrücklich umgesetzt wird, wie hier am Bilderbuch-Weiher.

Entledigen sie sich ihrer Wanderschuhe, krempeln sie die Hosen hoch und staksen sie wie Störche durch das ca 6°C kalte Wasser. Nach der erfrischenden Wasserkur laufen können sie den Barfussweg entlang zur Ruhestation laufen. Ein Dutzend verschiedenster Unterlagen wie Holz, Fichtenzapfen, Glas, usw. regen die Durchblutung an und färben die Füsse rot. Auf das Armbad folgen eine Warm-Kalt-Dusche und ein Rundgang durch den duftenden Kräutergarten.

 

KONTAKT

Genossenschaft Flühli-Wasser
Rothornstr. 21
6174 Sörenberg

info@fluehli-wasser.ch

TELEFON

+41 (0)41 488 11 85

ZEITEN

Täglich 06.00–22.00

 

KNEIPPERLEBNIS

Das erleben sie auf unserer Anlage!

Bitte beachten Sie die Kneippregeln beim Eingang. Die richtige Anwendung ist Voraussetzung für Ihre Gesundheitsvorsorge. Nehmen sie sich Zeit und geniessen sie die herrliche Aussicht und die Natur. 

Wir wünschen Ihnen viel Spass und Erholung auf unserer Anlage!

 

Wassertretanlage

Im Storchenschritt durch das quellfrische Flühli - Wasser. Spühren Sie die Kraft der Quelle und geniessen Sie das frische Bergwasser. Tauche ein - atme auf!

REK_TSC4457-min.jpg

Kräutergarten

Rund um die Sebastian - Kneipp - Rose haben wir für Sie über zwanzig verschiedene Kräuter angepflanzt, ein Genuss für Ihre Sinne und Nase!

REK_TSC4526-min.jpg

Quelle Schwandalpweiher

Geniessen Sie einen Moment der Stille beim Kraftort der Quelle.

Gussstation

Verwöhnen Sie Ihr Gesicht sowie Ihre Arme und Beine mit einem erfrischenden Wasserguss.

Armbad

Eintauchen und den Alltag hinter sich lassen. Geniessen Sie das kalte Bergwasser und die Kühlung nach dem Eintauchen.         Ganz nach dem Motto: Tauche ein - atme auf.

REK_TSC4469-min.jpg

BARFUSSPFAD

Spüren Sie auf unserem neu erstellten Pfad rund ein Dutzend verschiedene Unterlagen. Über Steine, Holz, Fichtenzapfen, Korken, therophilem Pflaster usw. geht es zurück zum Weiher.

RuheZone

Lassen Sie die Hektik des Tages hinter sich und entspannen Sie sich auf unseren Ruheliegen. Der Blick Richtung Schrattenfluh und Brienzer Rothorn wird auch Sie begeistern.

SRF Reportage

Machen Sie mit uns einen virtuellen Rundgang durch die Anlage unter www.videoportal.sf.tv
Sendung vom 29.01.2012

KneippLehre

Die Lehre von Sebastian Kneipp

Die ganzheitliche Gesundheitslehre von Sebastian Kneipp hat die Erhaltung der Gesundheit, aber auch die Unterstützung und Aktivierung der Selbstheilkräfte des Körpers zum Ziel.

Doch Sebastian Kneipps wirksame Philosophie fußt auf den fünf Grundprinzipien Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung und Balance.

Zu diesen Eckpfeilern hat Kneipp allgemeingültige und praktische Faustregeln und Anwendungen entwickelt. Seine Methoden und Ansichten sind heute nicht nur moderner denn je, sondern wurden in vielen anderen Gesundheitskonzepten kopiert oder weiterentwickelt.

Die Natur ist die beste Apotheke
- Sebastian Kneipp

Mit diesem Zitat lassen sich die fünf Säulen von Kneipp grob zusammenfassen. Im Kern ging es Kneipp vor allem um die Verhinderung von Krankheiten: „Vorbeugen ist besser als heilen“, denn „gesund bleiben und lang leben will jedermann, aber die wenigsten tun etwas dafür.“ Bei Kneipp gibt es jedoch keine strengen Gebote – vielmehr ist sein Konzept flexibel und offen.

 

Die fünf Gesundheits - Säulen nach Kneipp

 

1. Hydrotherapie (Wasseranwendungen)

Kneipps Wasserbehandlungen sind berühmt und einzigartig. Die Heilkraft des Wassers wurde von Kneipp systematisch optimiert und ist wissenschaftlich belegt. Alle Wasseranwendungen aktivieren und stärken das Immunsystem, wirken harmonisierend und festigend auf das vegetative Nervensystem und erzielen eine regulierende Wirkung auf alle unsere körperlichen Grundfunktionen wie Atmung, Herzschlag, Kreislauf, Blutdruck, Stoffwechsel, Verdauung, Wärmehaushalt und Hormonsystem.

 

2. Bewegungstherapie

Die Wirkung der Hydrotherapie wird durch aktive Bewegung ergänzt. Aktive Bewegung wirkt entspannend und stärkt Herz und Kreislauf. Es gibt viele Möglichkeiten, sich auf gesunde Art zu bewegen: Wandern, Radfahren, Schwimmen, Golf, Langlaufen etc.

 

3. Phytotherapie (Heilkräuter)

Die Nutzung pflanzlicher Wirkstoffe ist charakteristisch für die naturverbundene Kneipplehre. Sie beinhaltet die Anwendung von Heilkräutern innerlich als Tee, Frischpflanzensaft, Kräuterwein, Gewürze, Kräuteressig, sowie äusserlich als Kräuterzusatz für Bäder, Dämpfe und Inhalation, als Heublumensack, Kräuterkissen und vieles andere mehr.

 
 

4. Ernährungstherapie

Die Ansprüche, die Sebastian Kneipp an eine gesunde, ausgewogene und nahrhafte Kost stellte, stimmen mit der Vollwertkost der modernen Ernährungslehre überein. Dies entspricht einer ausgewogenen vital-und faserstoffreichen Ernährung aus möglichst frischen, biologisch angebauten Lebensmitteln.

 

 

 

5. Ordnungstherapie

Die Strukturierung der äusseren und inneren Lebensordnung ist ein Kernstück der Kneipp‘schen Ganzheitstherapie. Die Kneipplehre fordert einen vernünftigen Ausgleich zwischen aktiver Leistung und ausgleichenden Ruhezeiten. Hilfreiche Therapien sind autogenes Training, Yoga, Atemgymnastik usw. Aber auch der Besuch einer kulturellen Veranstaltung, ein Buch lesen über Flühli-Glas oder das Geniessen des überwältigenden Panoramas des Brienzer Rothorn oder des Fürstein gehören dazu.

Kontakt

 

ADMINISTRATION / RESERVATION / FÜHRUNGEN

Genossenschaft Flühli Wasser
c/o Sörenberg Flühli Tourismus
Rothornstrasse 21
6174 Sörenberg

Tel. +41 41 488 11 85
Fax +41 41 488 24 85
Mail: info@fluehli-wasser.ch

www.kneipperlebnis.ch

 

Genossenschaftsrat

Präsident

Bucher Benjamin, Flühli

bucherben@bluewin.ch

Kassierin

Tanner-Bieri Claudia, Flühli

tanner.bieri@bluewin.ch

Sekretariat

Carolina Rüegg, Sörenberg

info@fluehli-wasser.ch

Führungen

Maja Zamudio, Sörenberg

m.zamudio@soerenberg.ch

Beisitzer

Peter Schnider, Sörenberg

peterschnider@hotmail.com

 

Revisoren

Vorsitz

Limacher Othmar, Flühli

o.limacher@ckwconex.ch

Revisorin

Emmenegger Petra, Flühli

Betrieb

 

 

Öffnungszeiten

Die Kneippanlage Schwandalpweiher ist täglich von 06.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Während der Wintermonate sind die Gussstation und das Armbad geschlossen (Frostgefahr).

 

Preise

Erwachsene und Kinder ab 12 Jh.:     CHF      5.00

Kinder bis 12 Jh.:                                  CHF      3.00

Jahreskarte Erwachsene:                    CHF    75.00

Familienkarte:                                       CHF   150.00

 

FÜhrungen

Für Vereine, Firmen, Schulen und Interessierte besteht die Möglichkeit einer fachkundigen Führung zum Thema Kneipp. Dauer mind. 2 h ab Dorfplatz.

Gruppen bis 19 Personen:                    CHF   100.00          1 Führerin

Gruppen 20-29 Personen:                    CHF   140.00          2 Führerinnen

Gruppen 30-39 Personen:                    CHF   240.00          2 Führerinnen

Gruppen 40-49 Personen:                    CHF   280.00          2 Führerinnen

Gruppen ab 60 Personen:                    CHF   420.00          3 Führerinnen

plus Tageseintritt von CHF 4.00 pro Person

 

Tarife für Schulen

Für Schulen gibt es Führungen auf der Anlage. Dauer der Führung 1 Stunde.

Preis pro Führung:                                  CHF   50.00

Eintritt pro Schüler:                                CHF      2,50

Für Führungen, welche im Dorf beginnen, gilt der Tarif für Gruppen allgemein. Reservationen nimmt das Tourismusbüro Sörenberg gerne entgegen.

 

GRUPPEN

Gruppen ab 15 Personen melden sich bitte beim Tourismusbüro Sörenberg an (siehe Führungen).

Falls Sie Interesse an einem Fotoshooting (Presse, Hochzeit, usw.) haben, melden Sie sich bitte beim Tourismusbüro.

 

Anreise

So erreichen Sie die Kneippanlage Schwandalpweiher:

Die Zufahrt zur Anlage ist nicht möglich. Parkieren Sie Ihr Auto bitte im Dorf; Dorfstrasse 1, 6167 Flühli LU. Weiter geht es zu Fuss an die Anlage. Die Schilder mit der Wegbeschrieb finden sie direkt ab Dorfplatz (siehe Ortsplan vor Ort).

 
 

PROSPEKT

Falls sie  unseren aktuellen Kneipp Prospekt anschauen möchten, klicken sie hier. Sie finden Ihn unter Broschüren / Kneipperlebnis Flühli - Sörenberg.

Das Tourismusbüro Flühli - Sörenberg gibt Ihnen gerne weitere Auskünfte. Den Link dazu finden Sie oben unter Führungen,

Werden Sie MitglieD!

 

Tauche Ein / Atme auf
 

Unterstützen auch Sie unsere Philosophie, indem Sie einen Anteilschein über CHF 250.00 zeichnen, oder werden Sie Genossen-schafter/in. Mit einem Jahresbeitrag von CHF 50.00 haben Sie während des ganzen Jahres freien Eintritt auf unsere Anlage!

Name *
Name

Geschichte

20170113_154818.jpg
 
 

Wie alles begann...

Wasser und Energie

Der Schwandalpweiher wurde 1908 als Reservoir für das Kleinkraftwerk der Sägerei und Holzwarenfabrik Siegwart angelegt. Eine 500 m lange Druckleitung führte zur Fabrik im Dorf. Mit der Schliessung der Firma Siegwart verlor der Schwandalpweiher seine Funktion als Speicherteich für das Kleinkraftwerk. Erhalten blieb die einmalig schöne Lage über dem Waldemmental am Fusse der Schwändelifluh. Erhalten blieb auch die Nutzung der Wasserkraft, nicht mehr in Form von Elektrizität, sondern als heilende Kraft in den Wasserbehandlungen nach Sebastian Kneipp. Gespiesen wird der Schwandalpweiher von zwei Quellen, einer grossen Bachquelle oberhalb des Weihers gelegen und einer kleineren auf Höhe der talseitigen Ufermauer. Die Quellen garantieren eine ausgezeichnete Wasserqualität, einen immer gleich bleibenden Wasserstand und eine konstante Wassertemperatur. Der Wasserstand kann mit einer Schleuse reguliert werden.

Bau der Kneippanlage

Die Kneippanlage Schwandalpweiher wurde 2003 im «UNO-Jahr des Wassers» erbaut. Am 12.Juni 2003 wurde mit einem Spatenstich der Start-schuss zu den Bauarbeiten gegeben, welche gut drei Monate später, am 20.September 2003, mit der Einweihung der Anlage ihren Abschluss fanden. Über 50 Tonnen Naturstein, 25 m3 Weisstannenholz und 3 Tonnen Stahl wurden für den Bau verwendet.

2006 wurde die Anlage durch einen Kräutergarten ergänzt. Über zwanzig verschiedene Kräuter wurden angepflanzt. In der Gartenmitte die stolze Sebastian-Kneipp-Rose.

2010 mussten alle Hölzer im Bereich der Plattformen und Wege ausgewechselt werden.

Das beim Bau 2003 benützte Weisstannenholz bewährte sich nicht und wurde nun durch robustes Eichenholz ersetzt. Als letzte grosse Neuerung wurde 2012 ein Barfussweg über 60 Meter erstellt. Er führt vom Armbad auf der nördlichen Seite zurück zum Weiher. Dank diesem neuen Rundweg über rund ein Dutzend verschiedene Unterlagen gibt es mehr Platz auf der Anlage. Ein schon lange gehegter Wunsch der Genossenschaft ging in Erfüllung.

 

Chronik

1908          Bau des Reservoirs

2003          Erbauung und Einweihung der Kneippanlage Schwandalpweiher      

2006          Ergänzung der Kneippanlage durch einen Kräutergarten

2010          Auswechslung aller Hölzer im Bereich der Plattform und Wege

2012          Erstellung eines 60 Meter langen Barfusswegs

 
 

Veranstaltungen

1236868171-b4.jpg

Fest Maria Himmelfahrt

Dienstag, 15. August 2017 - 10.00 Uhr

Gottesdienst auf der Kneippanlage mit musikalischer Umrahmung.

Es sind alle herzliche willkommen!